Kiefergelenksbehandlung

Da die Muskeln des Kausystems über Muskelketten mit der Wirbelsäulenmuskulatur in Verbindung stehen, können diese Kiefergelenksdysbalancen über Nacken und Schulterschmerzen bis hin zu einem muskulären Beckenschiefstand führen.

Eine gestörte Funktion kann sich darstellen in Form von:
Schmerzen in der Muskulatur oder den Kiefergelenken, Gesichtsschmerz, Kopfschmerz, Ohrgeräuschen bis hin zum Tinitus, eingeschränkte Unterkieferbewegungen, rasche Ermüdung der Muskulatur bei längerem Mundoffenhalten, Abnutzungserscheinungen auf den Zähnen durch Knirschen und Pressen.

Bei Schmerzen in Ihrem Kiefer oder Ihrer Kaumuskulatur nach langen Zahnarztsitzungen, einem herzhaften Biss in einen harten Apfel, zu viel Kaugummi kauen oder auch bei “nächtlichem Knirschen“ kann man durch gezielte manualtherapeutische Behandlung das Kiefergelenk entlasten und Schmerzen somit minimieren.